Triumph Spitfire 1500 (in meinem Besitz bis 2009)

Von diesem Triumph Spitfire habe ich als Teenager geträumt. Ursprünglich war er in einem typischen Schokoladebraun der 70er Jahre lackiert und stand mit seinen ursprünglichen englischen Nummernschildern auf dem Vorplatz eines Bekannten in Wangen an der Aare, der sich seit vielen Jahrzehnten mit dem Restaurieren von Oldtimern beschäftigte. Oft habe ich meine schulfreien Nachmittage damit verbracht, ihm bei seinen Restaurationsarbeiten zuzusehen. Eines Tages stand also dieser braune Spitfire auf dem Vorplatz, in einem nicht gerade ermunternden Zustand. Ob mir mein Bekannter damals geglaubt hat, als ich mit 14 oder 15 Jahren gesagt habe, dass ich ihm dieses Auto eines Tages abkaufen möchte? Während mehrerer Jahre hat er am Spitfire gearbeitet, und mein Wunsch das Auto mal zu besitzen wurde immer grösser.

Wir einigten uns auf die neue Farbe „British Racing Green“ und im Mai 1994, an meinem 20. Geburtstag, war es dann soweit. Das Auto erstrahlte in neuem Glanz und ich konnte meine erste Ausfahrt damit unternehmen. Meine erste Fahrt fürte mich über den Passwang. Es war ein warmer, sonniger Tag und ich hatte noch keine Cabrio-Routine, und habe keine Sonnenschutz Crème aufgetragen… Aus Fehlern lernt man! Im Sommer 2009 habe ich mich von meinem Spitfire getrennt – notabene schweren Herzens nach 15 sonnigen Jahren. Er hat zum Glück ein gutes neues zu Hause gefunden.

spitfire2

spitfire1

zurück